Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

 
#26 03.07.2012 - 03:01 Uhr Ralf Schneider Email
Hallo Herr Schneider. Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestossen. Sie ist sehr gut gemacht, die alten Bilder finde ich am besten.
Mit Stolz kann ich sagen das ich Willy Schneider persönlich getroffen habe. Allerdings kann ich mich kaum erinnern. Meine Mutter war damals Haushälterin bei Herrn Dr. H.J. Schneider, dessen Garten in Junkersdorf an den von Willy Schneider grenzte. Als Nachbarn sah man sich dann schon mal am Zaun. Meine Mutter hat immer wieder davon geschwärmt. Sie sagte :" Da waren die Schneiders unter sich".
Ich war damals erst 3 Jahre alt, aber sie hat es mir immer wieder erzählt, da sie ein grosser Fan war.
Als echter Kölner höre auch ich hin und wieder gerne seine Lieder, vor allem "Heimweh nach Köln"
Gruss R.Schneider
 
#25 20.04.2012 - 09:42 Uhr Werner Otte Email
Hallo Herr Schneider. Ich bin Jahrgang 57 und seit 34 Jahren in Austalien . Die Lieder Ihres Vaters hoere ich immer wieder gerne. Und jemand der mit soviel Gefuehl singen kann darf nicht in vergessenheit geraten. Meine Mutter war fom Deutschen Eck und mein Vater Norddeutscher. Gefuehlvolle Musik war und ist immer noch in unserm Haus. Alles Liebe und Gute aus dem Sonnigen Australien .Cheers Werner
 
#24 10.02.2012 - 19:14 Uhr Harald Email
Ich besitze viele original Schellack - Schallplatten von Willy Schneider, die mir viel Freude bereiten. Eine wunderbare Stimme, so etwas kommt nie mehr wieder. Ich bin Jahrgang 1949.
 
#23 09.02.2012 - 00:47 Uhr Glewealous Homepage Email
Thank you for being my lecturer on this issue. I actually enjoyed the article greatly and most of all appreciated how you handled the aspect I considered to be controversial. You are always quite kind to readers much like me and assist me to in my life. Thank you.
 
#22 04.02.2012 - 17:04 Uhr Ritter Email
Hallo an alle Fans.
Ich bin zwar 1957 geboren,aber wie oft hörte ich die Bekannten Lieder von Willy Schneider
als Kind,und sang sie mit. Mein Vater hieß auch Willi und er freute sich, wenn er Willi Schneider,s Stimme im Radio oder TV hörte.
Ich finde er war ein Mann mit großer Stimme,
und ist für immer "UNVERGESSEN".
 
#21 23.11.2011 - 15:03 Uhr Willy Schneider Homepage Email
Hallo,
Ich heisse auch Willy Schneider. Freue mich sehr über diese Seite. Mein Vater hat diese Musik geliebt; vielleicht hat er mcih deshalb Willy genaant. Ich wohne allerdings in Luxemburg; ich bin aber eine absoluter KöLn-Fan.
 
#20 05.10.2011 - 17:32 Uhr Philipp Gabriele, geb.Schneider Email
Lieber Herr Schneider,

mein Vater war ein Großcousin von Willi Schneider. Ich bin zwar erst 1952 geboren, aber mit seiner Musik, die in meinem Elternhaus immer präsent war, aufgewachsen. Mein Vater hatte 3 weitere Brüder, die alle eine wundervolle Stimme hatten und der Musik immer zugetan waren bis zu ihrem Tod. Der älteste Bruder Robert Schneider war Tenor an verschiedenen Opernhäusern; der mittlere Bruder hatte ein Orchester; der jüngste Bruder sang bis zu seinem Tod in Chören und als Solist mit einer wunderbaren Stimme. Mein Vater, der sehr früher verstarb, spielte diverse Instrumente und war ebenso mit dieser schönen Stimme präsent. Die mir von meinem Vater gesungenen "Kinderlieder" waren immer aus Operetten und die von Willi Schneider. Meine Liebe zur Musik habe ich wohl ererbt und daher bin ich dem Theater, der Oper etc. zutiefst verbunden. Wenn Sie ein Bild meines Vaters sähen, würden Sie die Ähnlichkeit mit Willi Schneider sofort erkennen. Dies ist meine Geschichte, und ich ich erfreue mich der schönen Erinnerungen.
 
#19 29.01.2011 - 00:32 Uhr Pitt Gericke Email
Hallo Herr Schneider,
Danke für diese schöne Erinnerung an Willy Schneider. Ich bin Baujahr 1941 und kenne die Stimme von Willy Schneider aus dem Radio. Meine Großmutter, die nach dem Krieg aus Wanne-Eikel nach Berlin kam um mich und meine Mutter zu unterstützen, liebte seine Stimme abgöttisch. Wenn Willy Schneider im Radio in den Nachkriegsjahren angekündigt wurde, musste voillkommene Ruhe im Hause sein und meine Oma genoß den Gesang von Willy Schneider und als Junge konnte ich in ihrem Gesicht sehen, wie die Sonne aufging und alle Sorgen, wenigstens für einen Moment, verflogen waren. Ich glaube heute, dass meine Oma aus der Stimme von Willy Schneider viel Kraft schöpfen konnte um uns vier durch die Nachkriegszeit zu bringen.
 
#18 20.01.2011 - 15:16 Uhr Stefan Email
Ne wat wor dat fröder schönn in Colonia. Un met der Willy wor ming motter jut fründ...ävver beds sinn se duud...
 
#17 16.01.2011 - 22:53 Uhr willy unkel Email
lieber leser
hast recht der klick war falsch ..sorry
es war im phantasialand bei einer aufzeichnung von RTL im anfang 1985
zufrieden?
Willy
 
#16 16.01.2011 - 11:27 Uhr willy unkel Email
ps habe aus der schweiz eine frage bekommen
für ein bestimmtes lied von willy
Liebling auch wir werden älter...
was ich ihm besorgen möchte es hänge sein
herz daran...weil seine verstorbene mutter es
immer gerne gehört,auch selbst gerne gesungen hätte
kann den wunsch leider nicht erfüllen weil kein
absender beigefügt war!HÄTTE IHM GERNE
GEHOLFEN
WILLY AUS KÖLN
 
#15 16.01.2011 - 01:37 Uhr willy unkel Email
habe willy schneider 1965 inbrühl im pfantasi-
land kennen gelernt...nach seiner frage?was
ich für ein hobby hätte war meine antwort
chorsänger worauf er mir ans herz legte
jung läg ding hätz en dä gesang
sonst loss et blieve....
ich habe es dankend bis auf den heutigen tag
beibehalten willy dir sei ewig dank dafür
koeln anno 2011

Kommentar:
Hallo Willy, da würde ich aber noch einmal nachrechnen, da das Phantasialand in Brühl erst 1967 eröffnet wurde.
 
#14 14.12.2010 - 17:25 Uhr FRITS JACQX Email
het was een man met gevoel voor dat soort muziek.ben zelf uit 1952 dus ik heb dat vroeger allemaal meegekregen.ben geboren aan de duitse grens bij aachen waar ik nog altijd woon. de groeten frits
 
#13 04.12.2010 - 22:53 Uhr Martin Schremmer Email
Mein Großvater hat mit Willy Schneider zusammen Fussball gespielt.(kein Scherz!!!!)
 
#12 29.10.2010 - 15:00 Uhr EW Selle Email
Sehr geehrter Herr Schneider,

in der vergangenen Nacht ist mir etwas Seltsames passiert:
Ich konnte gut einschlafen - wachte aber 'mitten in der Nacht' auf und hatte sofort eine sehr vertraute Stimme, die ich unmittelbar als Stimme Willy Schneiders identifizierte, mit seinem Lied "Man muesste nochmal 20 sein...." im Ohr! - Diese Lieder habe ich wahrscheinlich ueber 50 Jahre lang nicht mehr akustisch gehoert und sie auch ca. 20 Jahre lang nicht mehr 'erinnert'!
Dieser 'Ohrwurm' hat mich lange wach gehalten und war nur der Auftakt zu einem zweiten, naemlich dem "Schuett' die Sorgen in ein Glaeschen Wein...."
Nun muessen Sie wissen: Ich bin Jahrgang 1943 und habe Willy Schneiders Lieder noch gut in Erinnerung durch die Sendungen im Radio, die meine Mutter (Kriegswitwe) immer einschaltete. Zweifellos hat sich mir schon als Kind das sehr angenehme Timbre der Stimme Willy Schneiders und die Komposition und das Arrangement der Lieder als 'Wohlklang' eingepraegt. Den tieferen Sinn der Texte habe ich damals wohl gar nicht ganz erschlossen, obwohl ich ihn auswendig weiss! - In dieser Nacht aber erkannte ich die 'schlichte Wahrheit' und die 'Heilwirkung' des 'Rezepts' von "Schuett' die Sorgen..." - Fabelhaft - und absolut ueberzeugend, dass dieses Lied meiner Mutter in ihrer schweren, sorgenreichen Nachkriegszeit sehr geholfen haben mag!
Nun ist das Ganze in Viet Nam, im wunderschoenen Kuestenort Nha Trang passiert, was wohl diesen Gaestebuch-Eintrag zusaetzlich rechtfertigt - mit den besten Gruessen und Dank dafuer, dass durch diese Web-Site eine Moeglichkeit der 'Nostalgie' und des Erinnerns besteht!
Ernst-Walter Selle
 
#11 14.07.2010 - 01:32 Uhr Jorge haverich Email
ich bin vor 61 Jahren im fernen Argentinien geboren. Willy Schneider's Lieder erinnern mich an meine Kindheit als ich bei meiner Oma wohnte und es nur deutsche Schallplatten zu hören gab. Immer höre ich gerne wieder seine Lieder.
 
#10 26.03.2010 - 11:24 Uhr Sigmund Messel Email
Durch die letzten 20 Jahre haben wir, Froland Weinclub in Norwegen, jährlich uns versammelt, schöne Rhein- und Moselweine getrunken, und "zusammen" mit Willy Schneider gesungen: "Oh Mosella", "Warum ist es am Rhein so schön" usw. usw. Der Stimmung wird immer hoch.
Hurraaaaa! Willy ist wirklich noch dabei! Danke!
Sigmund Messel
 
#9 06.03.2010 - 19:46 Uhr Jürgen Ehlen Email
Hallo an die Redaktion, hallo an alle Fans,

eine wunderbare Seite über Willy Schneider, dessen Lieder mich schon als Kind begeistert haben und den ich wegen seines natürlichen und menschlichen Auftretens bewundert und gemocht habe.
Seine Lieder und seine wunderbare, warme Stimme sind unvergessen.

Danke!
 
#8 17.02.2010 - 15:10 Uhr willy unkel Email
Auch ich möchte mich recht herzlich Bedanken
für die Wunderbare Hompa unseres geliebten
Willy Schneider.Habe alle Shellackplatten von
Ihm zu CD gebrannt
Hatte mit meiner Gattin eine Einladung von RTL wo Willy auch auftrat.Ich trat vor ihn hin
und bat ihn Ihm die Hand geben zu dürfen und
sagte Ihm,dat ich och ene Kölche Jung ben un
jähn singe dun .seine frage wieso?Nuja sagte
ich bin im Gesagverein.Darauf meinte Er Jung
leeg et ganze Hätz erenn oder loss et sinn
Bei Seinen Liedern wierd mir immer wieder
meine jugend zurückgebracht mit Nassen AUGEN Schade,dass in seiner Heimatstadt so
wenig an Ihn gedacht wird
 
#7 17.02.2010 - 03:34 Uhr Christa Email
Danke für diese schöne Homepage über den unvergessenen Willy Schneider. Er hat mit seinen Liedern ein Stück meines Lebens begleitet. Heute bin ich 60 und im Moment denke ich manchmal daran, ob ich nochmal zwanzig sein möchte.

Wenn ich ehrlich bin: Ja, ich möchte nochmal zwanzig sein "und irgendwo am Wiesenrain vergessen die Zeit..." Doch ich würde so manches anders machen in meinem Leben.

Wunderbar auch seine Lieder über den Rhein und Köln. Diese Stimmevergesse ich nicht, solange ich lebe. Danke!
 
 

Einträge: 46 - Seiten: 1 2 3

GA Gästebuch v1.6 © by gifarchiv.net